Veranstalterinfo Aktualisierungsraum
Talstraße 17
20359 Hamburg

0177 / 32 26 069
mail@aktualisierungsraum.org


Größere Kartenansicht

Profil

Der Aktualisierungsraum ist ein nicht-kommerzielles Kunst- und Ausstellungsprojekt in Hamburg, initiiert von Nina Koeller (Berlin) und Kerstin Stakemeier (Hamburg). Er handelt von der Gegenwart derjenigen Vergangenheit, die unabgeschlossen blieb und blickt zurueck aus einem bestimmten Interesse: die Vergangenheit soll nicht an die Gegenwart verloren gegeben werden. Stattdessen werden Fragmente der Vergangenheit im Raum aktualisiert.

Ueber einen Zeitraum von zwoelf Monaten werden zwoelf KuenstlerInnen, KuenstlerInnengruppen, MusikerInnen und andere ProduzentInnen eingeladen, je für einen Monat eine Aktualisierung zu realisieren. Geplant sind unter anderem Projekte mit Nine Budde (Berlin), Melvin Moti (Rotterdam), School of Zuversicht (Hamburg), Ben Watson und Thomas Baldischwyler (London/Hamburg), Ginger Brooks Takahashi, Ulrike Mueller (New York), Katrin Bahrs, Ruth May, Susanne Winterling (Hamburg/Berlin), sowie Alexandra Bircken, Nicole Wermers (Koeln/ Hamburg/London).

In jedem Monat wird zu dem jeweiligen Projekt ein eintaegiger Workshop stattfinden, der das politische und kuenstlerische Produktionsumfeld des Aktualisierten und der Aktualisierung, der Historie und der Gegenwart, aufarbeitet. Beide werden im Archiv dokumentiert und miteinander verbunden. Neue rote Faeden sollen durch die (Kunst)Geschichte gesponnen werden. An der Universitaet Lueneburg findet ein projektbegleitendes Seminar mit StudentInnen der Kulturwissenschaft statt, in dem gemeinsam weitere Aktualisierungen erarbeitet und ausgefuehrt werden.

Der Aktualisierungsraum wird gefoerdert durch die Stiftung Kunstfonds und die Hamburgische Kulturstiftung.

Für die Angaben zu Terminen, Adressen und Verantwortlichkeiten zeichnet der Veranstalter.

... Fenster schliessen ...